Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Wer den Mindestlohn unterschreitet, macht sich strafbar

Wer als Arbeitgeber seinen Mitarbeitern keinen Mindestlohn zahlt, macht sich gemäß § 266a Abs. 1 StGB wegen Vorenthaltung und Veruntreuung von Arbeitsentgelt strafbar. Und das in doppelter Hinsicht. Da so auch zu wenig Sozialversicherungsbeiträge abgeführt werden, entstehen dem Arbeitnehmer und den Sozialkassen Schaden.
( 10/10 )