Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Weiterbeschäftigung, Schwerbehinderter

Weiterbeschäftigung für Behinderte
Ein Arbeitgeber muss einem behinderten Arbeitnehmer nicht zwangsläufig einen behindertengerechten Arbeitsplatz anbieten. Vielmehr liegt die Darlegungslast beim Arbeitnehmer. Er muss belegen, welche Arbeiten er überhaupt noch verrichten kann, so die Richter des Landesarbeitsgerichtes Rheinland-Pfalz in einem entsprechenden Urteil. Dann erst könne der Arbeitgeber überprüfen, ob er einen entsprechenden Arbeitsplatz in seinem Betrieb bereitstellen kann. Dies gelte insbesondere dann, wenn bei dem Arbeitnehmer bereits eine Arbeitunfähigkeit festgestellt wurde und er eine Rente bezieht, wie in dem Fall, den das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz zu beurteilen hatte. Die Richter wiesen die Klage des schwer behinderten Mitarbeiters auf Weiterbeschäftigung ab. (LAG Rheinland-Pfalz, AZ 6Sa 1207/03)
( 01/06 )