Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Weihnachtsgeld

Wer bekommt Weihnachtsgeld?
Rund 70 Prozent der deutschen Arbeitnehmer können sich dieser Tage über Weihnachtsgeld oder eine andere Sonderzahlung ihres Chefs freuen. Die Mehrheit von ihnen ist dabei an tarifliche Regelungen gebunden. Allerdings geht der Trend dahin, die Zahlungen flexibler zu gestalten. So gibt es in manchen Branchen Öffnungs- und Härtefallklauseln, nach denen der Arbeitgeber in einer wirtschaftlichen Krise das Weihnachtsgeld auch streichen kann – allerdings nur, wenn der Betriebsrat zustimmt. Arbeitgeber, die freiwillig Weihnachtsgeld zahlen, können dies freilich noch flexibler gestalten. Ist das Weihnachtsgeld im Arbeitsvertrag als freiwillige Leistung ausgewiesen, über die in jedem Jahr neu entschieden werden muss, kann er es streichen. Wird es nicht ausdrücklich freiwillig ausgezahlt, so wäre allerdings eine Änderungskündigung notwendig. Doch auch ohne eine vertragliche Regelung können Arbeitnehmer Anspruch auf Weihnachtsgeld erwerben, und zwar wenn es drei Jahre hintereinander ohne Vorbehalt ausgezahlt wurde, man also von einer betrieblichen Übung sprechen muss.
( 11/07 )