Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Versicherungsschutz bei Abendveranstaltung?

Eine im Anschluss an eine Schulung stattfindende Abendveranstaltung fällt nicht immer unter den Versicherungsschutz in der gesetzlichen Unfallversicherung. Bedingung hierfür ist, dass es sich um eine betriebseigene, komplett vom Arbeitgeber getragene Veranstaltung handelt. Lädt aber zum Beispiel eine Drittfirma im Anschluss an die Schulung alle Mitarbeiter zum Abendessen und Bowling ein, fällt dies nicht unter den Versicherungsschutz. Hierfür müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Es muss sich um eine eigene betriebliche Gemeinschaftsveranstaltung des Arbeitgebers zur Förderung der Zusammengehörigkeit der Beschäftigten handeln. Alle Betriebsangehörigen oder alle Angehörige einer Abteilung müssen eingeladen worden sein. Dabei muss der Wunsch des Arbeitgebers, es mögen möglichst alle Beschäftigten teilnehmen, deutlich werden. (LSG Sachsen-Anhalt, L 10 U 31/08)
( 03/13 )