Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Urlaubsanspruch, Krankheit

Urlaubsansprüche erlöschen bei Krankheit nicht



Urlaubsansprüche erlöschen bei Erkrankung nicht, auch wenn sie bis zum Jahresende oder dem Übertragungszeitraum des Folgejahres nicht genommen wurden. Das hat der Europäische Gerichtshof jüngst in einem Urteil entschieden. Mit dieser Entscheidung wirft das Gericht ein Grundprinzip des deutschen Urlaubsrechts über den Haufen, was für Firmen erhebliche Mehrkosten zur Folge hat. Urlaubsansprüche langfristig erkrankter Arbeitnehmer verfallen nicht mehr automatisch mit Ablauf des Jahres oder nach Ende des Übertragungszeitraumes. Verlassen diese Arbeitnehmer irgendwann den Betrieb, so müssen Arbeitgeber ihnen ggf. über mehrere Jahre nicht genommenen Jahresurlaub finanziell abgelten. Der Europäische Gerichtshof begründet sein Urteil damit, dass ein Arbeitnehmer auch die Möglichkeit haben muss, seinen Urlaubsanspruch anzutreten. Ist er am Ende des Bezugszeitraumes oder des Übertragungszeitraumes rechtmäßig krank geschrieben, kann er dies nicht.
( 01/09 )