Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Überstunden, Geduldete Überstunden müssen auch entlohnt werden

Lässt ein Arbeitgeber es zu, dass sein Mitarbeiter Überstunden erbringt, muss er sie auch entlohnen, hat das Arbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern in einem Urteil nochmals bekräftigt. In dem vorliegenden Fall hatte eine Altenpflegerin regelmäßig Übersunden geleistet. Bei einer Arbeitszeit von 130 Stunden monatlich betrug ihr Lohn 1300 Euro. Nach der Beendigung des Arbeitsverhältnisses verklagte die Frau ihren Arbeitgeber auf Bezahlung für  152,5 Überstunden.  Sie konnte das auch anhand der Dienst- und Fahrpläne nachweisen. Die Überstunden wurden in den Dienstplänen vermerkt, sodass der Arbeitgeber monatlich ersehen konnte,  wer wieviele Überstunden leistet. Die Überstunden wurden nach Auffassung der Richter damit von ihm geduldet und müssen auch entsprechend entlohnt werden.
(LAG Mecklenburg-Vorpommern, 2 Sa 180/13)
( 05/15 )