Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Sozialauswahl, Punktesystem

Sozialauswahl nach Punkten
Eine Sozialauswahl nach Punkten ist nur dann gerechtfertigt, wenn sie auch Familien ausreichend berücksichtigt. Der Schutz für Ehe und Familie ist verfassungsrechtlich gefordert. Bringt dem Arbeitnehmer aber bei einem Punktesystem z.B. ein Kind ebensoviel Punkte ein wie zwei Jahre Betriebszugehörigkeit, steht dies in keinem Verhältnis. Ebenso wenig ist es sozial gerechtfertigt, Schwerbehinderte aus der Sozialauswahl herauszunehmen, um ein erforderliches Verwaltungsverfahren zur Erlangung der Zustimmung des Integrationsamtes zu umschiffen, machen die Richter des Arbeitsgerichtes Ludwigshafen in einem Urteil deutlich.
ArbG Ludwigshafen, Az.: 8 Ca 2824/04
(02/06 )