Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Mobbing, Beweislast

Mobbing belegen
Wer wegen Mobbings Schmerzensgeldansprüche geltend machen will, muss vor Gericht auch jeden einzelnen Mobbing-Fall belegen können. Pauschale Beschuldigungen reichen nicht aus. Diese Erfahrung musste eine Hauswirtschaftshilfe machen, die vor dem Arbeitsgericht Frankfurt gegen ein Altenwohnheim klagte. Vor Gericht gab sie an, über Jahre von ihrem Vorgesetzten „systematisch schikaniert und mit Arbeit überbelastet“ worden zu sein. Die Richter wiesen die Klage ab mit der Begründung, dass jeder einzelne Fall geschildert werden müsse, damit das Gericht beurteilen könne, ob es sich dabei um rechtswidrige Überschreitungen des Weisungsrechtes des Vorgesetzten handele. (ArbG Frankfurt, 6 Ca 537/05 ) 11/05