Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Minijob, Sozialversicherungspflicht

Sozialversicherung für Mini-Jobber – Arbeitgeber zahlt
Geht ein Mini-Jobber ohne Wissen seines Arbeitgebers mehrere geringfügige Beschäftigungs-verhältnisse ein und überschreitet so die Grenze zur Sozialversicherungspflicht, muss der Arbeitgeber in jedem Falle auch rückwirkend für ihn zahlen. Selbst dann, wenn ihm der geringfügig Beschäftigte bei Einstellung versichert habe, keine weiteren Mini-Jobs zu haben und der Arbeitgeber den Mitarbeiter ordnungsgemäß gemeldet hat. So urteilt das Hessische Landessozialgericht. Die Beiträge zur Kranken-, Renten- Arbeitslosen- und Pflegeversicherung müssen geleistet werden. Der Arbeitgeber ist nicht durch Unkenntnis geschützt.
(09/06)