Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Minderleistung

Leistet der Arbeitnehmer zu wenig?
Schreibt ein Arbeitsvertrag Menge und Qualität der Arbeitsleistung nicht eindeutig vor, so richtet sich das Leistungsversprechen nach dem Direktionsrecht des Arbeitgebers und dem persönlichen subjektiven Leistungsvermögen des Arbeitnehmers. Ein objektiver Maßstab kann nicht angelegt werden, da der Arbeitsvertrag keine Erfolgshaftung des Arbeitnehmers kennt. Der Arbeitnehmer schuldet sein „Wirken“, nicht das „Werk“. Unterschreitet aber der Arbeitnehmer das Leistungsniveau vergleichbarer Mitarbeiter, so kann dies ein Indiz dafür sein, dass er seine Leistungsfähigkeit nicht ausschöpft.(LAG Baden-Württemberg)
( 11/07 )