Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Leiharbeiter, Ansprüche einklagen

Nachdem das Bundesarbeitsgericht im Dezember 2010 der Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personalserviceagenturen (CGZP) die Tariffähigkeit aberkannt hat, haben Leiharbeitnehmer im Rahmen des „equal pay“ (gleiche Bezahlung für Leiharbeiter wie Festangestellte) Ansprüche auf Gehaltsnachzahlungen. Allerdings steht ihnen dieser Anspruch nicht automatisch zu, sondern muß in jedem einzelnen Fall eingeklagt werden. Darauf verweist das Bundesarbeitsgericht. Auch sind in diesem Zusammenhang noch immer nicht alle Fragen geklärt, wie z.B. die Verjährungsfrist hinsichtlich der anfallenden Sozialversicherungsbeiträge. So liegt vor den betroffenen Zeitarbeitern ein steiniger Weg, wenn sie ihre Ansprüche geltend machen wollen. (BAG 1 ABR 19/19)
( 06/11 )