Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Kündigung, Alkoholsucht

Alkoholkranke Mitarbeiter können ein Sicherheitsrisiko im Betrieb darstellen. Daher ist eine Kündigung in Einzelfällen gerechtfertigt, z.B. wenn der Mitarbeiter an einem Arbeitsplatz tätig ist, bei dem er z.B. Fahrzeuge lenkt. Es muss nicht erst zu einem Vorfall kommen, die Kündigung kann auch zur Sicherung der Bedingungen am Arbeitsplatz erfolgen. Dies ergeht aus dem Urteil des Landesarbeitsgerichtes München, dass die Kündigung eines alkoholkranken Hofarbeiters, der Bagger, Gabelstapler, Lader und andere Fahrzeuge am Arbeitsplatz lenkte, für rechtens erklärte. (LAG München, 3 Sa 1134/11).
 ( 09/12 )