Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Krankheit

Wegrationalisierung durch Krankheit



Wer lange krank geschrieben ist, kann am Ende vor verschlossenen Türen stehen. Denn Firmen dürfen durchaus einen Arbeitsplatz bei langer Abwesenheit des Arbeitnehmers wegrationalisieren und ihm kündigen. Zu diesem Grundsatzurteil ist das hessische Landearbeitsgericht gekommen. Ein Niederlassungsleiter hatte gegen seine Kündigung geklagt und stieß damit bei den Richtern nicht auf Verständnis. Der Arbeitnehmer war etwa ein Jahr krank geschrieben. Als er wieder genesen war, erhielt er die betriebsbedingte Kündigung. Das Verlagsunternehmen war in der Zwischenzeit umorganisiert worden, wodurch der Abteilungsleiterposten wegfiel.
Die Richter bewerteten dies als unternehmerischen Entscheidungsfreiheit. Und da es im Betrieb auch keinen gleichwertigen Arbeitsplatz gab, sei die betriebsbedingte Kündigung, die sich durch die lange Abwesenheit des Arbeitnehmers ergeben habe, zulässig. Sie wiesen die Klage des Abteilungsleiters ab. (AZ: 14 Sa 981/04)
04/05