Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Insolvenz, Kündigungsschutz

Kündigungsschutzlage nicht immer gegen Insolvenzverwalter

Grundsätzlich gilt: Im Falle einer Insolvenz geht die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis über die Arbeitsverhältnisse auf den Insolvenzverwalter über. Übt der Arbeitgeber aber nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens eine selbständige Tätigkeit aus und wird diese aus der Insolvenzmasse freigegeben, so erhält er auch die Befugnisse über die betreffenden Arbeitsverhältnisse zurück. Demnach müssen zum Beispiel auch mögliche Kündigungsschutzklagen gegen den Arbeitgeber gerichtet werden, wie jüngst noch einmal in einem Prozess vor dem Bundesarbeitsgericht deutlich wurde. (BAG 6 AZR 979/11)
( 09/14 )