Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Gleichbehandlung, Vergütung

Gleichbehandlung bei der Vergütung
Der arbeitsrechtliche Gleichbehandlungsgrundsatz gilt grundsätzlich auch im Bereich der Vergütung. Und zwar dann, wenn Leistungen nach einem generalisierendem Prinzip durch eine abstrakte Regelung gezahlt werden. Bietet allerdings ein Arbeitgeber allen Arbeitnehmern einen neuen Standardarbeitsvertrag mit teilweise geänderten Vertragsbedingungen an, so kann ein Arbeitnehmer, der das Angebot abgelehnt hat, nicht auf die Gewährung einzelner ihm genehmer Bestimmungen aus dem neuen Vertrag pochen. Der Arbeitgeber darf durchaus zwischen den Arbeitnehmern, die den Vertrag annehmen und jenen, die ihn ablehnen, unterscheiden.
(09/07 )