Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Fahrtenbuch, Mängel

Fahrtenbücher: Kleine Mängel dürfen sein



Die Angaben in einem Fahrtenbuch müssen eine hinreichende Gewähr für ihre Vollständigkeit und Richtigkeit bieten. Kleine Mängel stellen diese aber nicht in Frage und führen daher nicht zur Verwerfung des Fahrtenbuches und der Anwendung der 1%-Regelung für die private Nutzung des Wagens, solange die Angaben insgesamt plausibel sind. (BFH, Urteil vom 10.04.2008, VI R 38/06 )
( 10/08 )