Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Erwerbsfähigkeit, verminderte

Arbeitsverhältnis endet bei verminderter Erwerbsfähigkeit
Gewährt ein Rentenversicherungsträger einem Angestellten, der in einem BAT-Arbeitsverhältnis steht und der eine außerhalb der gesetzlichen Rentenversicherung stehende Versorgung durch den Arbeitgeber oder eine Versorgungseinrichtung erhält, zu der der Arbeitgeber Mittel beisteuert, eine unbefristete Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung, führt dies automatisch zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Es sei denn, der Angestellte beantragt innerhalb von zwei Wochen nach Zustellung des Bescheides bei seinem Arbeitgeber die Weiterbeschäftigung. Ist die gewährte Rente befristet, besteht das Arbeitsverhältnis weiter, es ruht jedoch während dieser Zeit. (BAG, Az.: 7 AZR 332/05)
( 10/06 )