Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Elternzeit: Schutzentschädigung auf Basis der Vollzeitstelle

Wird ein Arbeitnehmer während seiner Elternzeit, in der er auf Teilzeitbasis arbeitet, rechtswidrig gekündigt, steht ihm eine pauschale Schutzentschädigung zu. Diese ist aber auf Basis der Vollzeitstelle zu berechnen, um der unionsrechtlichen Schutzregelung nachzukommen und die erworbenen Rechte des Arbeitnehmers zu wahren. Das machte der Europäische Gerichtshof kürzlich deutlich. Denn die europäische Regelung soll Arbeitnehmer davor schützen, aufgrund der genommenen Elternurlaubs entlassen zu werden, und auch die Rückkehr an ihren ehemaligen oder gleichwertigen Arbeitsplatz zu sichern. Als in Belgier kürzlich eine Frau in Elternzeit gekündigt wurde und vor Gericht zog, hatte der Arbeitsgerichtshof Antwerpen beim Europäischen Gerichtshof angefragt, auf welcher Basis die Schutzentschädigung zu berechnen sei. Das belgische Umsetzungsgesetz hatte bisher lediglich die Zahlung von sechs Monatsgehältern des letzten Gehaltes vorgesehen.
(EuGH C-588/12)
( 12/14 )