Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Drohung zieht Kündigung nach sich

Wer seinen Vorgesetzten bedroht, muss mit einer Kündigung rechnen. Dies galt auch für einen Mitarbeiter im Bereich städtisches Gebäudemanagement. Auf einer Baustelle attackierte er im Beisein eines Kollegen seinen Vorgesetzten u.a. mit den Worten „Ich hau Dir auf die Fresse“. Es folgte die fristlose Kündigung. Zu Recht, wie die Richter des Arbeitsgerichtes Mönchengladbach urteilten. Sie sahen eine strafrechtlich relevante Bedrohung vorliegen. Zumal der Mann bereits ein Jahr zuvor wegen der Bedrohung seines damaligen Vorgesetzten abgemahnt worden war.
( 06/13 )