Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Arbeitsplatz

Seit Juni 2010 gilt die Technische Regel für Arbeitsstätten „Raumtemperatur ASR A 3.5.“ Dahinter verbirgt sich schlicht der Grundsatz, dass Arbeitgeber verpflichtet sind, bei einer Raumtemperatur von über 30 Grad Maßnahmen zur Wärmeentlastung für die Beschäftigten zu ergreifen. Bei den Maßnahmen ist der Betriebsrat nach § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG zu beteiligen. Zudem hat der Betriebsrat hierbei auch ein Initiativrecht und kann die Maßnahmen anstoßen und fordern. Dies hat das LAG Schleswig-Holstein nochmals in einem Urteil bekräftigt. Im Idealfall sollte dies rechtzeitig vor Beginn der Wärmeperiode geschehen, sodass sinnvolle Maßnahmen erarbeitet und zeitnah ergriffen werden können. (LAG Schleswig-Holstein, 1 TABV 33/13)
( 06/14 )