Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Anspruch auf Urlaubsabgeltung erlöscht bei Altersteilzeit

Wechselt ein Arbeitnehmer in die Freistellungsphase der Altersteilzeit, so verliert er alle bis dahin nicht genommenen Urlaubstage. Er hat auch keinen Anspruch auf Urlaubsabgeltung. So sieht es das Bundesarbeitsgericht in Erfurt. Es sei denn, im Tarifvertrag oder in den Betriebsvereinbarungen wurden andere Regelungen getroffen. In dem Fall wechselte der Kläger 2007 in die Freistellungsphase der Altersteilzeit, dem ging eine längere Arbeitsunfähigkeit voraus, so dass er nicht alle seine Urlaubstage nehmen konnte. Der Mann klagte auf Urlaubsabgeltung, jedoch ohne Erfolg. Nach Meinung der Richter bestehe ein Anspruch auf Urlaubsabgeltung nur, wenn der Arbeitsvertrag endet. Das ist in diesem Fall erst 2011 gewesen. Gemäß dem Tarifvertrag des Unternehmens erlischt der Anspruch auf Abgeltung nach 15 Monaten. (BAG 9 AZR 234/11)
( 01/14 )