Arbeitsrecht von A-Z
Anzahl der Einträge: 1

Alkohol

Bier in der Mittagspause ist kein Kündigungsgrund
Ein Bier in der Mittagspause ist nicht gleich ein Kündigungsgrund – auch nicht, wenn es sich bei dem Bierliebhaber um einen Busfahrer handelt. Vielmehr muss nach Ansicht des Landesarbeitsgerichtes Mainz jeder Fall einzeln geprüft werden. In dem zu verhandelnden Fall hatte ein Busfahrer in der Mittagspause eine kleine Flasche Bier getrunken und zwei Stunden später Schulkinder gefahren. Das Gericht gab der Kündigungsschutzklage des Mannes statt. Es sei nur ein kleines Bier gewesen und zwei Stunden später hätte sich höchstens noch eine geringe Menge Alkohol im Blut befunden – kein Grund für eine fristlose Kündigung, so die Richter. Auch wenn für Busfahrer eigentlich ein absolutes Alkoholverbot gilt. (LAG Mainz, Az. 9 Sa 759/07)
( 06/08 )